Doping


Es wird wohl leider immer ein Thema bleiben.
Nicht nur im Höchstleistungssport werden Athleten positiv getestet.
Selbst Breiten- und Freizeitsportler "ergänzen" ihre Nahrung mit "Zusatzstoffen".
Auch in den höheren Senioren-Altersklassen kommt es zu Disqualifikationen wegen der Einnahme verbotener Substanzen.
"Voltaren" gilt bei vielen Sportlern schon als ganz normales "Nahrungsergänzungsmittel". Unbestritten hat die Einnahme von Medizin ihre Daseinsberechtigung, wenn sie wirklich gebraucht wird, die Langzeitschäden durch die Einnahme von verbotenen Substanzen sind jedoch ebenso unbestritten.
Oft die Wahrheit kaschierend, fällt mitunter der Begriff "plötzlicher Herztod".
Neben den Gesundheitsrisiken durch Doping widerspricht das auch dem fairen Wettbewerb.
Zum Thema ist die Literatur unüberschaubar. Wir versuchen es mit ein paar ausgewählten Informationen.



"Lilly Aufdembrinke - Jugendbotschafterin >> Dopingprävention
Das Ausbildungsseminar Jugendbotschafter vom Deutschen Leichtathletikverband fand vom 24. - 26. April 2015 in Darmstadt statt.
Mit dabei, unsere erfolgreiche Kindertrainerin, Lilly Aufdembrinke, deren Knowhow nun noch mehr gefragt sein dürfte.




Links
Der DLV hat eine eigene Seite eingerichtet und informiert aktuell in seinen Newsletters