Wettkampf- und Leistungssport


Ansprechpartner: Reinhard Moegelin




Vorrangiges Ziel ist es, die eigenen   Leistungsgrenzen auszutesten und diese durch gezieltes Training zu verbessern. Für uns steht die persönliche Bestleistung (pBL) im Mittelpunkt und nicht die Jagd nach Titeln.

Ab der Altersklasse U16, teilweise auch schon früher, trainieren die AthletInnen wettkampforientiert mehrmals pro Woche.

Momentan betreiben diese Athleten Wettkampf(- und Leistungs)sport schwerpunktmäßig in den Disziplinenblöcken "Sprint" und "Lauf".

Zum Disziplinenblock
"Lauf" zählen die Mittel- und Langstrecke. Unsere Zielgruppe ist in erster Linie die der Mittelstreckler. Zum Disziplinenblock "Sprint" zählen alle Läufe, die aus dem Startblock gestartet werden (60 m in der Halle bis 400 m). Ebenso gehören die Kurz- und Langhürdendisziplinen dazu sowie die Staffeln bis 4 x 400 m.

Im Aufbau befinden sich die Disziplinenblöcke "Wurf/Stoß" und "Sprung". Der Block "Mehrkampf" soll folgen.

Trainingsorte sind im Wesentlichen der Sportplatz Hatzfeldtallee, der Tegeler Forst und im Winter zusätzlich die zugewiesenen Hallen.
Für die   
"Rudolf-Harbig-Halle (RHH)" und das Sportforum, Hohenschönhausen sowie den Sportkomplex Paul-Heyse-Str. sind Besonderheiten zu beachten. Am Trainingsbetrieb dort dürfen nur die vom Trainer benannten AthletInnen teilnehmen.



Trainingszeiten:



Reinhard Moegelin,
Tel.: 01525 4060369



Trainingstagebuch

Um die eigene Leistungsentwicklung festzuhalten, empfiehlt es sich, ein Trainingstagebuch zu führen. Das kann in Form einer Office-Datei geschehen oder auch handschriftlich.

 >> Der Niedersächsische Leichtathletikverband hat vor Jahren ein entsprechendes Muster entwickelt, an dem man sich orientieren kann.



Weitere Gedanken zum Thema "Leistungssport":